Zentral aber umstritten, herausgefordert durch neue Entwicklungen und von manchen sogar für obsolet erklärt – so ließe sich die Lage des Personkonzepts in der Ethik charakterisieren. Was macht eigentlich eine Person aus? Aus welchen theologischen und philosophischen Traditionen heraus ist der moderne Personbegriff entstanden? Weshalb hat er eine solche ethische Bedeutung erhalten? Worin bestehen die aktuellen philosophischen, aber auch anwendungsorientierten Herausforderungen für das herkömmliche Personenverständnis? Das Seminar erarbeitet die unterschiedlichen Theoriestränge, die mit dem Personenbegriff verbunden sind, fragt nach den aktuellen theoretischen wie ethischen Herausforderungen dieser Konzeption und geht auf ausgewählte Fragestellungen im Bereich der Biomedizin ein.