Erstaunlicherweise weicht der christliche Bibelkanon vom jüdischen ab und auch Katholiken und Protestanten haben unterschiedliche „Bibeln“. Es wird daher zunächst ein Überblick über die wichtigsten Kanonformen gegeben. Anschließend werden aus allen Teilen des Alten Testaments einzelne biblische Bücher vorgestellt. Dabei interessieren der Aufbau und Inhalt, die literarische Eigenart, die zeitgeschichtliche Einordnung und die theologische Aussage. Auch die Frage nach der Unterscheidung von älteren und jüngeren Texten (Ergänzungen, Fortschreibungen) innerhalb eines biblischen Buches wird aufgenommen.