Wann beginnt menschliches Leben? Ab wann ist menschliches Leben schützenswert? Wie wird der Schutz menschlichen Lebens begründet? Wie gehen wir mit frühem menschlichem Leben um?

Der Beginn menschlichen Lebens ist durch die Entwicklungen der modernen Medizin in verschiedener Hinsicht verfügbar geworden: bereits seit den Möglichkeiten des Ultraschalls kann das menschliche Leben sehr früh im Körper der Mutter sichtbar gemacht werden und wird dadurch in ganz eigener Weise greifbar. Noch weitergehend wurde frühes menschliches Leben durch die Möglichkeit der künstlichen Befruchtung im Labor ganz unmittelbar verfügbar. Verfügbar für die Anwendung neuer Diagnosemöglichkeiten, für die Forschung, aber auch als Gegenstand philosophischer Überlegungen und Definitionen. Gleichzeitig stellen sich mit den Errungenschaften der neuen Technologien neue Herausforderungen für das menschliche Handeln und damit für die Ethik.

Im Seminar sollen verschiedene Szenarien am Anfang des menschlichen Lebens auf ihre ethische Dimension hin näher betrachtet werden. Dabei werden wir Fragen der embryonalen Stammzellforschung, Pränatal- und Präimplantationsdiagnostik, aber auch Themen wie Schwangerschaftsabbruch und den Umgang mit Frühchen in der Neonatologie anschauen.