Aufgrund des Wertneutralitätspostulats halten sich die Religionswissenschaftler im gegenwärtigen Streit um die Religion auffallend zurück, während viele Geistes- und Naturwissenschaftler aus den unterschiedlichsten Disziplinen die religiöse Frage wieder entdeckt haben und sich mit engagierten Beiträgen an der Diskussion um die Rolle der Religion in der modernen Gesellschaft beteiligen. In der Vorlesung werden sowohl affirmative als auch kritische Beiträge dieser spannenden Diskussion vorgestellt und aus der Sicht einer interkulturellen, problemorientierten Religionswissenschaft bewertet.