„De Maria nunquam satis“ – von Maria kann nicht genug gesprochen werden: So sagt es Bernhard von Clairvaux. Maria hat Spuren hinterlassen, weniger im Neuen Testament, um so mehr dafür in Kirche, Theologie, Frömmigkeitsgeschichte und nicht zuletzt in der Kunst. Einige dieser Spuren sollen in diesem Seminar aufgenommen werden.