Das Rezept scheint so einfach, aber ist es das wirklich? Braucht es nur ein paar
didaktische Tricks und schon wird aus dem schwierigen Unterrichtsgegenstand Bibel ein spannender Lernstoff? Lehrerinnen und Lehrer können ein Lied davon singen, wie schwierig sich der Einsatz der Bibel im Religionsunterricht gestaltet.
Dabei ist nicht nur die Frage nach dem „Wie" der Umsetzung im Gespräch, sondern auch die Frage des „Was", denn was vor aller didaktischen Umsetzung ja zunächst entschieden werden muss, ist die Frage, welche Texte einer nachwachsenden Generation überhaupt vermittelt werden sollen und mit welcher Absicht diesgeschehen soll. Die Lehrveranstaltung will Konzepte und Theorien aus der bibeldidaktischen Diskussion der letzten Jahre vorstellen und anhand konkreter Beispiele aus dem Alten Testament Vermittlungs- bzw. Aneignungsformen diskutieren, wie diese Texte in schülerorientierter und textangemessener Weise im Religionsunterricht eine Rolle spielen können.