Das Seminar beschäftigt sich mit der Ausbildung der Ich-Identität, die für die
Moralentwicklung und die Theorie der Ethik von zentraler Bedeutung ist. Um die Frage der Identität in der Ethik angemessen bearbeiten zu können, ist es notwendig, in die Disziplinen der Psychologie, Pädagogik und Soziologie, aber auch in die Biologie und Hirnforschung zu sehen und einen Einblick in neuere Theorien zu geben. Dies soll im ersten Teil des Seminars erfolgen. Im zweiten Teil des Seminars wird es dann um die ethische Frage im engeren Sinn gehen, also um den Zusammenhang von Identität und Moral. Auch hier werden einige einschlägige Texte gelesen werden.
Das Seminar soll als Aufbauseminar fortgesetzt werden; im Sommer geht es um die Grundlagen, während es zu einem späteren Zeitpunkt um Vertiefungen einiger Aspekte gehen wird.